Verzeichnisse

Bei der Speicherung von Dateien sind Sie natürlich völlig frei. Hier wird nur festgelegt, in welchen Verzeichnissen der jeweilige Speichern- oder Öffnen-Dialog seinen Ursprung nimmt. Damit kann man viel Zeit einsparen. Wird die Option Import-Ordner verwenden aktiviert, ist kein festes Verzeichnis anzugeben. Nicola verwendet dann als Standardordner jeweils denjenigen, dem die erste importierte PDF-Datei des Auftrages entstammt.

Wenn Sie mit der Maus über einen der angezeigten Ordner-Namen fahren und einen Moment innehalten, wird als Hinweis der komplette Dateipfad zu diesem Ordner angezeigt. Über die Schaltflächen können Sie den jeweiligen Zielordner auswählen.

Unter Library können Sie den Ort bestimmen, an dem die Objekte von Nicola abgelegt werden. Normalerweise ist das der Ordner „NicolaLibrary”, der sich im Benutzer-Daten-Verzeichnis befindet. Auf dem Macintosh ist das der Ordner „Dokumente”, unter Windows der Ordner „Eigene Dateien”. Wenn Sie den Nicola-Ordner z.B. auf einen Server verschieben möchten, gehen Sie am besten vor wie folgt:

  1. Beenden Sie Nicola.
  2. Kopieren Sie den Ordner NicolaLibrary an den gewünschten Ort.
  3. Starten Sie Nicola.
  4. Wählen Sie den kopierten Ordner in der Voreinstellung Library aus.
  5. Beenden Sie Nicola.
  6. Sie können nun den ursprünglichen Library-Ordner löschen, beim nächsten Programmstart wird Nicola auf die geänderte Verbindung zugreifen.

Wenn Sie eine weitere Installation oder eine neu aufgesetzte Programmversion auf den vorhandenen Ordner zugreifen lassen möchten, führen Sie nur die Schritte 4 bis 6 aus.